Angstgefühle regulieren

In angespannten politischen Lagen, so wie aktuell im Russland-Ukraine-Konflikt, kann es dazu führen, dass sich Kinder Gedanken und Sorgen machen und auch Ängste erleben. Es passiert vieles in der Welt. Sie hören Gespräche mit, bekommen Informationen aus Nachrichten aus Fernsehen, Radio und Internet mit und merken auch, wenn Erwachsene ernster und angespannter sind als sonst. Kinder reagieren auf Veränderung von Atmosphäre schneller und oft auch intensiver als Erwachsene und bekommen viel mehr mit, als uns Erwachsenen oft bewusst ist.

Weiter lesen
Raus aus dem Notfallmodus

In der aktuellen Pandemiesituation ist es möglich, dass das Gehirn in eine Art „Notfallmodus“ umgeschaltet hat. Das kann in gefährlichen, bedrohlichen Situationen geschehen, die große Angst auslösen. Zumindest hatte ich das bei mir beobachtet und Wege gesucht, wie ich wieder in einen „Normalmodus“ finden kann. Wenn es Ihnen genauso geht, finden Sie hier ein paar Anregungen, was helfen kann.

Weiter lesen
Wieder in die Mitte finden

Während meiner Winterruhe in den Rauhnächten habe ich mich unter anderem ausführlich mit der Frage der Motivation und verschiedener Möglichkeiten zur Selbstmotivation beschäftigt.
Dabei war ich so beschäftigt, Methoden zu sammeln und vor allem neue Wege und Autobahnen anzulegen, dass ich fast eine doch recht einfache Methode übersehen hätte.
Diese für mich wichtige Erkenntnis, möchte ich gerne mit Ihnen teilen.

Weiter lesen